Christoph Strässer

18.07.2016

„Know-How-Transfer“ und Unternehmensbesuch: Christoph Strässer bei der Sievers Gruppe

Besuch Sievers Gruppe

„Schön, dass der Gegenbesuch so schnell geklappt hat!“ So begrüßt Julian Sievers, Geschäftsführer der Sievers Gruppe Münster den Bundestagsabgeordneten Christoph Strässer in seiner Firma und heißt ihn willkommen. Im Mai hatte der 30-jährige Wirtschaftsjunior Münsters Abgeordneten Christoph Strässer für eine Woche im Bundestag begleitet. In der letzten Woche bekam der Bundestagsabgeordnete im Gegenzug eine Führung durch die Zentrale der Sievers Gruppe. 

 

„Der Erfahrungsaustausch mit jungen Führungskräften im Rahmen des sogenannten ‚Know-How-Transfers’ der Wirtschaftsjunioren ist für beide Seiten gewinnbringend“, erklärt Christoph Strässer. „Durch den Kontakt mit den Unternehmen vor Ort können wir Abgeordneten lernen, welche Auswirkungen Gesetze in der Praxis haben und an welchen Stellen aus Sicht der Wirtschaft noch zusätzlicher gesetzgeberischer Handlungsbedarf besteht.“ Das Austausch-Programm der Wirtschaftsjunioren unterstützt der Sozialdemokrat daher gerne. Mit Julian Sievers von der Sievers Gruppe hat Christoph Strässer zudem einen spannenden Austauschpartner gefunden. In die Räumlichkeiten und Arbeitsweise des auf Sicherheitstechnik und Notrufsysteme spezialisierten Unternehmens erhält nicht jeder einen Einblick. „Eine echte Win-win-Situation“, sind sich Strässer und Sievers einig.