Christoph Strässer

29.06.2015

Menschenrechtsbeauftragter Strässer zur Freilassung des vietnamesischen Menschenrechtsverteidigers Le Quoc Quan

“Ich begrüße es sehr, dass der vietnamesische Menschenrechtsverteidiger und Anwalt Le Quoc Quan am vergangenen Samstag nach Verbüßen seiner Haftstrafe entlassen wurde. Anfang Juni konnte ich ihn im Gefängnis besuchen und habe ihn als ungebrochenen und engagierten Gesprächspartner erlebt. Le Quoc Quan will nun nach seiner Entlassung seine Arbeit wieder aufnehmen. Ich appelliere daher an die vietnamesischen Behörden, seine Lizenz als Anwalt zu erneuern und ihm den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu ermöglichen. Zudem fordere ich die vietnamesische Regierung auf, alle Menschen, die aus politischen Gründen im Gefängnis sind, unverzüglich freizulassen.“ Hintergrund: Bei Le Quoc Quan handelt es sich um den derzeit wohl prominentesten Menschenrechtsverteidiger Vietnams. Er setzt sich für Bürgerrechte, Pluralismus und religiöse Freiheit ein. Le Quoc Quan wurde im Oktober 2013 in Hanoi wegen Steuerhinterziehung zu 30 Monaten Haft verurteilt. Bereits 2013 hatte die VN-Arbeitsgruppe zu willkürlicher Haft die Verurteilung des damals 41-jährigen Juristen, aktiven Katholiken und bekannten Bloggers wegen schwerer Verfahrensfehler kritisiert.