Christoph Strässer

10.06.2014

Strässer spricht in New York vor den Vereinten Nationen

Derzeit findet in New York das sog. „Hochrangige Event“ der Generalversammlung zu Menschenrechten und Rechtstaatlichkeit in der Post-2015 Entwicklungsagenda statt. Christoph Strässer vertritt dabei die Bundesrepublik Deutschland. Am Dienstag spricht Strässer dort zum Thema „Beiträge der Menschenrechtspolitik und des Rechts zur Unterstützung nationaler und internationaler Anstrengungen zur Beseitigung von Armut und zur Förderung nachhaltiger Entwicklung“. Auf Strässer Programm stehen auch Gespräche mit dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen Braun, mit Ivan Simonovic aus dem Büro des Hohen UN-Kommissars für Menschenrechte und mit Michael Posner, Professor für „Business and Society“ von der Stern School of Business der New York University.