Christoph Strässer

29.01.2014

Christoph Strässer zum Beauftragten der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe ernannt

Mit Beschluss des Kabinetts wurde Christoph Strässer zum neuen Beauftragten für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt ernannt. „Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und danke dem Außenminister für das damit ausgesprochene Vertrauen“, sagte Christoph Strässer nach der Veröffentlichung des Kabinettsbeschlusses in Berlin. Zu Beginn seiner Tätigkeit wird Christoph Strässer mit Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft und Institutionen, die auf dem Gebiet der Menschenrechtspolitik und humanitären Hilfe tätig sind, zusammentreffen. „Bei meinen Antrittsbesuchen möchte ich mit Gesprächen und aufmerksamem Zuhören die Basis für eine gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren legen.“ Der Beauftragte für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe verfolgt die politischen Entwicklungen national wie international und unterbreitet dem Außenminister Vorschläge zur Gestaltung der deutschen Politik in diesem Bereich. Aufgrund seiner neuen politischen Aufgabe legte Christoph Strässer zeitgleich die Leitung der Arbeitsgruppe Menschenrechte und humanitäre Hilfe der SPD-Bundestagsfraktion sowie seine Mitgliedschaft im Ausschuss für Menschenrechte nieder.