Christoph Strässer

27.02.2012

Besuch bei der Bundeswehrsportschule

"Der heutige Besuch ist ein Höhepunkt meiner Termine im Kreis Warendorf. Die Informationen über die sporttherapeutische Behandlung von im Einsatz verwundeten Soldaten haben mich tief beeindruckt", sagte Christoph Strässer MdB bei seinem Besuch der Bundeswehrsportschule Warendorf. Der Leiter der Sportschule, Oberst Bernd Grygiel, und der Chef des Sportmedizinischen Instituts der Bundeswehr, Oberfeldarzt Dr. Andreas Lison, gaben einen umfassenden Einblick in die zahlreichen Aufgaben. Besonders beeindruckte Strässer, der von Andrea Kleene-Erke (Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Warendorf), Kreistagsabgeordnete Maria Blömker-Stockmann, Wolfgang Stüker (Vorsitzender Ortsverein Warendorf) und Thomas Dahlmann (Kreisgeschäftsführer) begleitet wurde, die Informationen über ein neues Pilotprojekt. Hierbei werden im Einsatz verwundete Soldaten umfassend medizinisch und psychologisch betreut und individuelle Trainingspläne erstellt. "Besonders wichtig ist, dass diese Aufgaben mit großer Nachhaltigkeit angegangen werden und die Betreuung nicht etwa mit Abschluss der Maßnahme vor Ort endet. Ein absolut überzeugendes und unterstützenswertes Projekt", urteilte Strässer abschließend.