Christoph Strässer

10.02.2012

Strässer trifft sich mit Freundeskreis und Anwälten von Jens Söring

Am 08. Februar empfing der Menschenrechtsausschuss des Bundestages unter Leitung Christoph Strässers den „Freundeskreis Jens Söring“, seine Anwälte und Lektorin. Mittels einer Telefonaufzeichnung konnte Jens Söring die neusten Entwicklungen in seinem Fall den Abgeordneten schildern. Die Abgeordneten sicherten dem Freundeskreis ihre Unterstützung zu und werden sich für die Auslieferung Jens Sörings nach Deutschland einsetzen. Jens Söring sitzt seit über 25 Jahren in Virginia, USA im Gefängnis für zwei Morde, die er bestreitet begangen zu haben. Seither wurden alle Bewährungs- und Begnadigungsversuche abgelehnt. Eine Auslieferung nach Deutschland stand vor wenigen Jahren kurz bevor, als der derzeitige Gouverneur einer Auslieferung zustimmte, die sein Nachfolger widerrief. Der Freundeskreis von Jens Söring und seine Anwälte kämpfen u.a. um die Auslieferung Jens Sörings nach Deutschland oder eine Wiederaufnahme des Verfahrens.