Christoph Strässer

18.11.2011

Anhörung zum Bericht „Wiederaufgreifen der Frage der politischen Gefangenen“ beim Europarat

Die für den 16. November 2011 geplante Anhörung mit drei Menschenrechtlern aus Baku (Eynulla Fatullayev, Eldar Zeynalov und Murad Saddadinov) vor dem Rechts- und Menschenrechtsausschuss der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, im Rahmen der Vorbereitung des Berichts zu „Wiederaufgreifen der Frage der politischen Gefangenen“ ist im Einverständnis zwischen dem Berichterstatter und dem Ausschussvorsitzenden Christos Pourgourides verschoben worden. Der Grund hierfür ist ein Briefwechsel in den letzten Tagen zwischen dem Ausschussvorsitzenden und dem Vorsitzenden der parlamentarischen Delegation von Aserbeidschan beim Europarat. Dies ist als ein positives Signal zu verstehen, wonach die aserbeidschanische Seite nun bereit ist, mit Herrn Strässer zu kooperieren und ihm insbesondere eine Einladung für den lange geplanten Informationsbesuch in Aserbeidschan zukommen zu lassen. Während seines nun für den Beginn des Jahres 2012 vorgesehenen Besuchs beabsichtigt Herr Strässer neben offiziellen Vertretern u.a. auch die genannten Menschenrechtler zu treffen.