Christoph Strässer

09.06.2010

Schulze und Strässer wählen neuen Bundespräsidenten mit: Votum für Joachim Gauck

Am 30. Juni entscheidet sich im Berliner Reichstag, wer neuer Bundespräsident wird. Christian Wulff oder Joachim Gauck – Diese beiden Kandidaten haben die Chance, Bundespräsident zu werden. Christian Wulff ist der Kandidat von CDU und FDP. Joachim Gauck wurde von SPD und Bündnis 90/Die Grünen vorgeschlagen. Gauck genießt aber Vertrauen bis weit hinein in die Reihen der Wahlmänner und Wahlfrauen von FDP und CDU. Es wird deshalb spannend am 30. Juni – und Svenja Schulze sowie Christoph Strässer entscheiden mit. Christoph Strässer ist als Bundestagsabgeordneter Mitglied der Bundesversammlung und Svenja Schulze gehört als Landtagsabgeordnete und Präsidiumsmitglied der NRW SPD zu deren Mitgliedern. “Wir werden Joachim Gauck unsere Stimme geben. Es war ein großer Fehler von Merkel, Westerwelle und Seehofer einen CDU-Kandidaten aufzustellen und nicht den Versuch zu unternehmen, mit den Oppositionsparteien einen gemeinsamen Kandidaten zu nominieren. Joachim Gauck ist deshalb unser Angebot an alle Mitglieder der Bundesversammlung” so Schulze und Strässer. Auf die Chancen von Joachim Gauck angesprochen, können sich die beiden SPD-Abgeordneten durchaus eine Überraschung vorstellen: “Das Rennen ist für Wulff noch nicht gelaufen. Wir sind gespannt.” Schulze und Streässer gehörten schon vor einem Jahr der Bundesversammlung an, die den nun zurückgetretenen Horst Köhler zum Bundespräsidenten wählte.