Christoph Strässer

25.08.2009

Schüler/-Innen aus NRW diskutieren mit Christoph Strässer im Deutschen Bundestag

Trotz Sommerpause und Badewetter traf Christoph Strässer am vergangenen Mittwoch mit 40 Schülern der 10. Jahrgangsstufe seines Heimatbundeslandes NRW im Bundestag zusammen. Nachdem Strässer seine Arbeit als Abgeordneter erläutert hatte, stellten die interessierten Jugendlichen Fragen zum Thema Kinderrechte und Kinderrechtskonventionen. Christoph Strässer ist Sprecher der AG Menschenrechte und humanitäre Hilfe und betonte seinen Standpunkt: „Kinderrechte gehören ins Grundgesetz.“ In einem angeregten Wortwechsel ging Christoph Strässer, als Mitglied des Rechtsausschusses, auch auf Straftatbestände zum Kindes- und Jugendmissbrauch ein. Zusammen mit SPD-Fraktionskollegin Angelica Schwall-Düren, gab Christoph Strässer den Jugendlichen die Möglichkeit Fragen zu politischen Themen zu stellen. Hierzu stand er ihnen Rede und Antwort. Auf Nachfrage einiger Schüler wurde auch die Kinderpornographie im Internet thematisiert und über Verhinderungsstrategien reflektiert. Die Jugendlichen der Johann-Conrad-Schlaun-Gesamtschule bedankten sich für den Informationsbesuch in Berlin und beschlossen ihre Fragestunde mit einem Gruppenbild im Paul-Löbe-Haus. Gruppen ab zehn Personen haben die Möglichkeit sich bei Christoph Strässer für einen Besuch im Reichstagsgebäude anzumelden.