Christoph Strässer

27.04.2009

Jetzt heißt es Anpacken.

Christoph Strässer ist mit 95,2% der Stimmen auf Platz 8 der NRW-Landesliste gewählt worden. Obwohl ihm schon bei der letzten Wahl großes Vertrauen entgegen gebracht worden war, konnte er sich noch um drei Plätze verbessern. „Ich freue mich, die Anerkennung meiner siebenjährigen politischen Arbeit auf Bundesebene in der guten Platzierung widergespiegelt zu sehen. Das Ergebnis motiviert mich. Keinesfalls meine ich, mich jetzt entspannt zurücklehnen zu dürfen. Im Gegenteil: Nun gilt es, für die Richtungsentscheidung am 27. September den richtigen Kurs anzugeben. Wir distanzieren uns klar von der Union und der FDP, die im Marktradikalismus verharren. Anders als sie begreifen wir die Finanzkrise als Chance zu einem grundlegenden Wandel hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit. Noch ist nichts entschieden. Jetzt heißt es Anpacken.“