Christoph Strässer

15.01.2008

Strässer fordert Münsters Schüler auf:„Schickt Songs, Videos, Websites oder Theaterstücke für Toleranz“

„Kreativ für Toleranz“ lautet der Titel des diesjährigen „Victor-Klemperer-Wettbewerbs“, den das im Jahre 2000 gegründete überparteiliche „Bündnis für Demokratie und Toleranz“ ausschreibt und von der Dresdner Bank und dem ZDF unterstützt wird. Für diesen Wettbewerb, dessen beste Arbeiten u.a. mit Reisen nach Prag, Straßburg und Krakau belohnt werden, können Jugendliche ab 14 Jahren, Schulklassen und Vereine ab sofort und bis zum 31. März 2008 Songs, Videos, Reportagen, Theaterstücke, Websites oder Interviews eingereicht werden, die zeigen, welche Vorstellungen die Teilnehmer von einer demokratischen, weltoffenen und toleranten Gesellschaft haben. Eine Broschüre zum Wettbewerb kann im Wahlkreisbüro des münsterschen Bundestagsabgeordneten Christoph Strässer (Tel 0251 – 77 099) angefordert oder abgeholt werden. Mit bislang 90.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem In- und Ausland ist der Victor-Klemperer-Wettbewerb der größte seiner Art. Namensgeber ist der Dresdner Romanistik-Professor Victor Klemperer, der als Jude dem Nazi-Terror ausgesetzt war, aber die den Glauben an die Werte der Toleranz und Weltoffenheit verlor. In seinen berühmt gewordenen Tagebüchern beschreibt er auf eindringliche Weise die damaligen politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse im nationalsozialistischen Deutschland.