Christoph Strässer

05.12.2006

Christoph Strässer „Mehr Anerkennung für die stillen Helden!“

„Wir brauchen mehr Anerkennung für die Engagierten und zwar 365 Tage im Jahr“ forderte Strässer zum 5. Dezember, der von den Vereinten Nationen zum Internationalen Tag der Freiwilligen ausgerufen wurde. „Der Einsatz und Ideenreichtum der auch in Münster in die Tausende zählenden ehrenamtlich tätigen Menschen macht unsere Stadt zu einem Ort der lebendigen Begegnung, der Toleranz und des sozialen Miteinanders“ würdige der SPD-Parlamentarier das Engagement von Ehrenamtlern in Vereinen, Initiativen, Verbänden, Gewerkschaften, Kirchen und Parteien. Zugleich gab Strässer zu bedenken, dass ehrenamtliches Engagement aber auch ermöglicht werden muss. „Ich begrüße deshalb ausdrücklich, die Gesetzesinitiative von Finanzminister Steinbrück, mit der ehrenamtliches Engagement steuerlich belohnt wird.“ Finanzminister Steinbrück (SPD) plant mit seiner Geseztesinitiative u.a. eine Erhöhung der Spendenabzugsfähigkeit auf 20% der Kosten, die Erhöhung der steuerfreien Übungsleiterpauschale auf 2.100 Euro im Jahr, eine Anhebung der Steuerfreigrenze für steuerfreie Betätigung von Vereinen auf 35.000 Euro und andere Regelungen, die die steuerlichen Rahmenbedingungen für das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger deutlich verbessern.