Christoph Strässer

01.09.2005

Strässer spricht mit Schülern

Die am 1. September in der Ludwig-Erhard-Schule gehaltene Podiumsdiskussion erntete großen Beifall. Knapp 2 Stunden stellten sich Politiker von SPD, CDU, Grünen, FDP und PDS den Fragen von rund 300 Schülern. Vor allem das Thema Bildung, speziell Bafög und Studiengebühren, war den angehenden Abiturienten wichtig. Besonders hier konnte Christoph Strässer punkten und sich von CDU-Mann Polenz abgrenzen, indem er sagte, dass Bildung weiterhin für jeden zugänglich sein müsse und ein Studium niemals an einem finanziell schlechter gestellten Elternhaus scheitern dürfe. Auch bei der Diskussion um Außen- und Friedenspolitik wurden die äußerst unterschiedlichen Standpunkte der Parteien klar erkennbar. Während Polenz mit seiner Aussage „wirklich sicher ist man nur in der JVA auf der Gartenstraße“ eher Besorgnis auf den Gesichtern hervorrief, machte Strässer deutlich, dass die SPD weiterhin für Frieden und Sicherheit steht, deswegen aber niemals in die Freiheits- und Bürgerrechte des Einzelnen eingreifen wird.