Christoph Strässer

25.08.2005

Zuwanderung und Integration

Welche Chancen liegen in der Zuwanderung, sowohl im wirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich? Ist die Zuwanderung eine Investition in die Zukunft unseres Landes und wie kann Integration effektiv gestaltet werden? Wo liegen die Probleme, die wir direkt und effektiv angehen müssen? Denn unterbleibende Integration bewirkt, dass Potenziale nicht genutzt werden, soziale Folgelasten entstehen und neue gesellschaftliche Konflikte auftreten. Fragen, die der Europaabgeordnete und Unternehmer Vural Öger und der SPD Bundestagsabgeordnete Christoph Strässer zusammen mit den Münsteranerinnen und Münsteranern diskutieren möchten. Die Diskussionsveranstaltung findet am kommenden Montag, den 29. August, um 18 Uhr im Bennohaus (Bennostr. 5) statt. Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Diese Tatsache ist zum Glück nicht mehr Gegenstand ideologischer Auseinandersetzungen, denn die Zahlen und Fakten sprechen für sich, so Christoph Strässer, allein in Nordrhein-Westfalen leben zwei Millionen Menschen ohne deutschen Pass. Der Integrationspolitik kommt daher eine immer wichtigere Aufgabe zu. Sie ist eine Politik, die sich auf die gesamte Gesellschaft richtet.