Christoph Strässer

17.08.2005

"Gemeinsam für den Frieden"

Die Friedenskette war ein Höhepunkt der Feierlichkeiten des Weltjugendtages in der Stadt Münster. Tausende von Jugendlichen aus der ganzen Welt haben sich zusammen mit den Münsteranerinnen und Münsteraner entlang der Promenade zu einer Friedenskette zusammengeschlossen. Auch Münsters SPD Bundestagsabgeordneter Christoph Strässer nahm mit zahlreichen Jusos an der Friedenskette teil. Strässer, der seine politischen Wurzeln in der Friedensbewegung hat, war begeistert vom Engagement der Jungendlichen. "Es ist einfach fantastisch, dass all diese Menschen aus aller Welt zusammen gekommen sind, um gemeinsam für den Frieden einzutreten", so Strässer. "Ich freue mich hier in dieser Gruppe mitzuwirken und ein Teil der Kette zu sein." Die Friedenskette erstreckte sich über 4,5 Kilometer. Tausende Menschen aus 55 Ländern haben teilgenommen, um gemeinsam ein Zeichen zu setzten.