Christoph Strässer

16.08.2005

71,9 Millionen Euro für Bildung und Forschung in Münster

Rund 71,9 Millionen Euro sind in den vergangenen sieben Jahren durch die SPD-geführte rot-grüne Bundesregierung in Münster in Forschungs- und Entwicklungsprojekte investiert worden. Dabei handelte es sich vor allem um Projektfördermaßnahmen, Forschungs- und Entwicklungsaufträge sowie Studien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die SPD hat in der rot-grünen Koalition in den sieben Jahren seit 1998 Deutschland wieder vorangebracht. Die Ausgaben für Bildung und Forschung wurden bundesweit um 37,5 Prozent gesteigert. Bei den Ausgaben für Forschung und Entwicklung liegt Deutschland heute mit 2,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in der Spitzengruppe der großen Industrieländer. Zur Erinnerung: Während der Zeit von Jürgen Rüttgers als Bundesminister für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie unter Helmut Kohl sind die Ausgaben für Forschung und Entwicklung von 1992 bis 1998 um umgerechnet 670 Millionen Euro auf Bundesebene gesenkt worden.