Christoph Strässer

10.07.2005

Christoph Strässer für NRW-Landesliste nominiert

410 Ja-, 3 Nein-Stimmen, 2 Enthaltungen: Mit einem der besten Ergebnisse aller Kandidaten wurde Münsters SPD- Bundestagsabgeordneter Christoph Strässer beim SPD-Landesparteitag am Samstag auf Platz 11 des Landesliste zur Bundestagswahl gewählt. 2002 hatte Strässer noch auf Platz 25 kandidiert. „Ich bin sehr zufrieden. Den guten Listenplatz sehe ich auch als eine Anerkennung für meine Arbeit in den Fachausschüssen für Recht und Menschenrechte“, so Christoph Strässer. Der als sicher geltende Listenplatz 11 sei für ihn aber kein Grund, sich auszuruhen, im Gegenteil: „Münsters SPD ist hochmotiviert – gemeinsam mit den Mitgliedern werde ich einen engagierten Wahlkampf hinlegen, denn es geht um eine Richtungsentscheidung: Sozialer Fortschritt mit Gerhard Schröder oder Marktradikalismus mit Merkel, Stoiber und Westerwelle. Und es geht darum, den vor drei Jahren erstmals gewonnen Wahlkreis zu verteidigen. Entschieden ist nichts. Wir packen die Sache an.“