Christoph Strässer

22.02.2005

Agentur für Arbeit auf gutem Weg

Gut 7 Wochen nach Inkrafttreten des neuen Arbeitslosengeldes II ließ sich der SPD-MdB Christoph Strässer über die Umsetzung bei der Arbeitsagentur Münster informieren. Wolf-Rüdiger Schwedhelm, Leiter der Agentur für Arbeit berichtete umfangreich über den Stand der Dinge. Die Beschäftigten der Agentur hätten mit großem Engagement zum Jahresende 2004 mit dazu beigetragen, dass zum 01. Januar 2005 alle Arbeitslosengeldempfänger pünktlich ihr Geld bekommen hätten. Nun baue man in der Arbeitsgemeinschaft Münster die Arbeitsvermittlung auf,da alle erwerbsfähigen Empfänger von Arbeitslosengeld II Anspruch auf Unterstützung bei der Stellensuche haben. Wie gut die Integration in den Arbeitsmarkt jedoch gelinge, hänge wesentlich von der konjunkturellen Entwicklung ab. Derzeit sei erkennbar, dass es einerseits weniger Arbeitslosmeldungen nach vorheriger Erwerbstätigkeit und auf der anderen Seite eine leichte Zunahme an offenen Arbeitsstellen gebe. Ein Durchbruch sei aber noch nicht in Sicht. Das Fallmanagement für junge Arbeitslose sei schon weitgehend eingerichtet und die Vermittlung von Angeboten an Jugendliche gehe gut voran. Man habe ein junges engagiertes Team für diese Arbeit zusammengestellt, das bei Bedarf auch noch aufgestockt werden könne. Auf Nachfrage von Strässer, an welchen Stellen möglicherweise Änderungen notwendig seien, riet Schwedhelm von Schnellschüssen ab. „Wir brauchen Zeit, die neuen Regelungen anzuwenden und die Abläufe neu zu organisieren“, so Wolf-Rüdiger Schwedhelm. Franz Mevenkamp, Personalratsvorsitzender, sah dies ebenso. Alle Personalressourcen seien zur Zeit gebunden. Seitens der Agentur für Arbeit habe man den Wunsch, die jetzige Reform ein Jahr lang laufen zu lassen und dann eventuell notwendige Änderungen vorzunehmen. Mit auf den Weg nahm Strässer den Wunsch der Agentur für Arbeit, zu prüfen, ob in der Frage des Aussteuerungsbetrages (10.000 €, die immer dann an den Bund gezahlt werden müssen, wenn jemand in einem bestimmten Zeitraum nach Auslaufen des Arbeitslosengeldes das neue Arbeitslosengeld II erhält)noch eine Veränderung möglich sei. Strässer sagte dies zu und dankte abschließend allen Beteiligten für ihre engagierte Arbeit. „Die Agentur für Arbeit macht eine hervorragende Arbeit und ich freue mich auf die Fortführung unseres Dialoges.