Christoph Strässer

01.03.2005

Keine Nebeneinkünfte für Christoph Strässer

„Ehrlichkeit und Transparenz kann man fordern – oder danach handeln. Ich verfüge über keinerlei Nebeneinkünfte außerhalb des Abgeordnetenmandats“ erklärt Münsters direkt gewählter Bundestagsabgeordneter Christoph Strässer (SPD). In einem Brief an den Bundestagspräsidenten erläutert Strässer, dass er zwar weiterhin als Rechtsanwalt eingetragen ist, um unabhängig von der Politik zu bleiben. Er beziehe aus dieser Tätigkeit aber keine Einkünfte, da er seinen Gesellschaftsanteil an der Kanzlei, die er mit einem Partner betreibt, seit seiner Wahl in den Deutschen Bundestag auf Null reduziert hat. Dadurch entfällt jeglicher Anspruch auf Honorare oder Gewinnentnahmen. Strässer ist zudem in zwei Vorständen von Vereinen aktiv. Diese Tätigkeit ist jedoch ausschließlich ehrenamtlich. Christoph Strässer: „Ich bleibe als Rechtsanwalt eingetragen, um beruflich unabhängig zu bleiben. Ich übe aber keinerlei Nebentätigkeit aus, um politisch unabhängig zu bleiben.“